Kategorien
Handwerker

Was kostet Parkett?

Parkettboden zählt zu den beliebtesten Bodenbelägen, die es gibt. Er sieht gut aus, ist pflegeleicht (im Gegensatz zu z.B. Teppichboden) und bietet genug Komfort. Die Preise gehen beim Parkett allerdings sehr weit auseinander und reichen von sehr kostengünstig (schon ab ca. 47 EUR pro Quadratmeter) bis zu sehr teuer (bis zu ca. 170 EUR pro Quadratmeter). Warum dies der Fall ist, aus welchem Grund ein etwas kostenintensiveres Parkett durchaus eine Investition wert sein kann und wieso günstiger Parkettboden umweltfreundlicher ist, lesen Sie hier.

Die drei Faktoren für die weit auseinandergehenden Preise sind hauptsächlich die anfallenden Materialkosten, die zu erbringende Arbeitsleistung und letztlich die Dämmunterlagen. Dies zusammengerechnet ergibt schließlich den Gesamtpreis pro Quadratmeter.

Materialkosten als Hauptkostenfaktor

Da es sich beim Parkett um einen hochwertigen Bodenbelag aus echtem Holz handelt, ist dieses Material auch der Hauptfaktor für den Preis. Ein Quadratmeter kann ca. 20 bis 100 EUR kosten. Die wichtigste Unterscheidung wird zwischen den zwei Verarbeitungsarten vorgenommen, dem festverklebten Parkett aus Massivholz und dem sogenannten Fertigparkett. Während ersteres komplett auf dem Boden verklebt wird, sind beim Fertigparkett jeweils nur die einzelnen Bretter miteinander verbunden und nicht mit dem Boden. Eine vollständige Verklebung ist hochwertiger, aber natürlich auch entsprechend teurer.

Bei der Holzart wiederum wird unterschieden zwischen Massivholz und Mehrschichtparkett. Beim Massivholzparkett wird eine Verlegung und Verklebung der einzelnen Lamellen vorgenommen, schließlich findet eine Abschleifung und Versiegelung statt. Mehrschichtparkett auf der anderen Seite besteht aus drei verschiedenen miteinander verleimten Holzschichten. Von diesen drei Schichten ist nur die oberste Schicht aus Echtholz, die beiden darunter dienen lediglich als Träger- bzw. Stabilitätsschichten. Das Massivholz hingegen ist komplett aus Holz angefertigt und daher an Hochwertigkeit deutlich höher und somit auch kostenintensiver einzustufen. Der Vorteil des Mehrschichtparketts ist daher ganz klar, dass es aufgrund der weniger benötigten Ressourcen (nur eine Schicht Echtholz im Gegensatz zu Massivholz) einerseits umweltfreundlicher und andererseits kostengünstiger ist.

Dämmunterlagen sind ihren Preis wert

Um den Härtegrad des Bodenbelags abzudämpfen kann eine Trittschalldämmung installiert werden. So kann sowohl der Komfort spürbar erhöht als auch der Schall deutlich verringert werden, was vor allem bei mehrstöckigen Gebäuden von großem Vorteil ist, da man nicht jeden Schritt der überliegenden Etage hören kann. Insbesondere in Mehrfamilienhäusern also ein absolutes Muss. Darüber hinaus sorgt das Abfedern beim Auftreten für eine Schonung von Gelenken und Wirbelsäule und ist somit auch gesund. Eine Trittschalldämmung liegt pro Quadratmeter in einem Preisbereich von 2 bis 10 EUR.


Arbeitskosten – selbst verlegen oder Handwerker beauftragen?

Hat man sich erst einmal für eine Sorte des Parketts entschieden, muss noch entschieden werden, ob man es selbst verlegen möchte oder einen Handwerker damit beauftragt. Diese Entscheidung fällt nicht gerade leicht, immerhin belaufen sich die Arbeitskosten für eine Verlegung von ca. 25 bis zu 60 EUR pro Quadratmeter. Sie sollte also gut überlegt sein. Hat man sich für ein Klickparkett (hier wird jede Diele reihenweise nacheinander verlegt) entschieden, kann die Verlegung durchaus eigenständig durchgeführt werden. Ein weiterer Vorteil, der den Vorgang benutzerfreundlicher macht, besteht darin, dass Klickparkett meist schwimmend verlegt wird und sich daher eine vollständige Verklebung mit dem Boden erübrigt. Ist die Wahl auf ein klassisches Parkett, welches fest verklebt wird, gefallen, sollte man aufgrund der komplizierteren Verlegung am besten einen Handwerker hinzuziehen. Es kann zudem auch in anderen Mustern (im Gegensatz zu Klickparkett) verlegt werden, was den Vorgang jedoch komplizierter macht und unbedingt eines Handwerkers bedarf.

Kosten für Parkett pro Quadratmeter (m²)

FaktorenKosten pro m²
Materialkosten20 – 100 Euro
Dämmunterlagen2 – 10 Euro
Arbeitskosten25 – 60 Euro

Gesamtkosten pro m² => 47 – 170 Euro – je nach Ausführung / Qualität